Einzelarbeit

Familienstellen in Einzelarbeit

Familienstellen als Einzelarbeit – die Quadratur des Kreises? Das übliche „Setting„ des Familienstellens sieht ja bekanntermaßen so aus: Der Klient stellt im Rahmen eines Seminars sein Anliegen auf. Dazu wählt er aus den übrigen Seminarteilnehmern die Stellvertreter aus und stellt sie auf.
Es gibt aber gute Gründe, das Familienstellen n. Hellinger in der Einzelarbeit anzuwenden. Die Gruppensituation stellt für manchen Teilnehmer gleich in mehrfacher Hinsicht eine starke Stress-Situation dar. Die Ungewissheit, was da auf ihn zukommen mag, die Frage, ob die Situation für ihn beschämend sein wird, Angst vor Ablehnung durch die Gruppe oder den Gruppenleiter, u.v.m. Hier kann einerseits das Erleben „Ich habe mich in meiner Not offen gezeigt, und die anderen haben mich so angenommen„ sehr heilsam sein, diese Situation kann aber im Einzelfall auch als Überforderung oder neues Trauma erlebt werden. Vielleicht habe ich auch schon eine Aufstellung gemacht und es tauchen später noch Zusammenhänge auf, die im kleineren Rahmen angeschaut werden können. Vielleicht ist es auch im Einzelfall wichtig, erst im persönlichen Kontakt Vertrauen aufzubauen, oder es gibt organisatorische Hindernisse, die eine Seminarteilnahme sehr erschweren.

Formen der Einzelarbeit
In der Einzelarbeit gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen kann ich statt der lebenden Stellvertreter Symbole benutzen, die dann im Raum „aufgestellt„ werden. Das können z.B. Schuhe sein, Papierblätter oder Kissen. Der Therapeut nimmt nun nacheinander diese Po-sitionen ein und ist sozusagen abwechselnd Stellvertreter und Aufsteller. Das klingt komplizierter als es wirklich ist. Bei Bedarf kann auch der Klient sich auf diese Positionen stellen und sich dort einfühlen. Das kann zu überraschend neuen Sichtweisen führen.
Das weitere Vorgehen ist entsprechend wie in der üblichen Aufstellung.
Sehen Sie dazu auch meine DVD „Einzelarbeit„ (siehe Shop).

Grenzen der Einzelarbeit
Die Seele ist überraschend flexibel. Es gibt kaum Grenzen der Einzelarbeit, was die Wirksamkeit für das jeweilige Thema angeht. Wenn Sie allerdings eine Teilnahme in der Gruppe ermöglichen können, empfehle ich, dies mindestens einmal wahrzunehen, das ist eine besondere Erfahrung, die über die Lösung des eigenen Themas hinausreicht!

Preise
Kurzes Infogespräch telefonisch oder in der Praxis (nach Vereinbarung) kostenlos

Aufstellung in der Einzelarbeit: ca. 90-120 Minuten: 120,- EUR
(Vorgespräch, Aufstellung und kurzes Nachgespräch)
jede weitere 15 Minuten 15,- EUR

Stand Januar 2018, Änderungen vorbehalten
Termine werden telefonisch individuell vergeben (Montags bis Freitags, 9.30 bis spätestens 18.30 Uhr).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren